NAVIGATION: Home arrow SEO Blog arrow SEO arrow Canonical Tag
SEO Beratung
SEO Service und Angebot
Suchmaschinenoptimierung Kunden

Canonical Tag

29. August 2010

Bremse beim Ranking

 

Jeder Webmaster mit SEO Kenntnissen hat große Furcht davor: Duplicate Content = doppelter Inhalt in textlicher Form auf der eigenen Webpräsenz. In einem Gemeinschaftsprojekt sind Google und Yahoo diesem Problem entgegengetreten und haben einen neuen Tag ins Leben gerufen: Den Canonical Tag.


Aus eigener Erfahrung sind u.a. Shopsysteme insbesondere von Duplicate Content betroffen. Ein größerer Shop Anbieter generiert gleiche Inhalte mit 3 unterschiedlichen URLs. Ein Unding, bei dem die Programmierer gefordert sind.

 

Zwar sagt Google mit Duplicate Content keine Probleme zu haben, aber die Realität sieht leider anders aus. In der Vergangenheit konnten wir immer wieder feststellen, dass Duplicate Content ohne Canonical Tags eine Ranking Bremse ist.

 

Der Canonical sieht wie folgt aus:

 

<link rel=”canonical” href=”http://www.richtigeURL.de/”>

 

Empfehlenswert ist, diesen Tag bei allen Unterseiten in den HEAD Bereich einzutragen. Bei den aktuellen CMS Systemen wie Wordpress, Joomla, Typo3 und Drupal gibt es Plugins, die automatisch den Canonical Tag generieren. Bei älteren System muss man leider entweder händisch oder per Programmierung ran.

Grauzone Canonical Tag

 

Textklau liegt an der Tagesordnung: Was wäre wenn, wenn ein Konkurrent von einer Seite den Content übernimmt, ihn einstellt und diesen per Canonical Tag sichert. Leider schaut dann der Urheber in die Röhre und ist dann in der Pflicht die Textübernahme nachzuweisen.

 

Fazit: Wenn möglich, dann sollten Canonical Tags bei Webprojekten ihren Einsatz finden, aber vor Grauzonen bieten sie keinen Schutz

 

 

» Keine Kommentare
» Kommentar schreiben
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Name
Webseite
Kommentar
 verbleibende Zeichen
Captcha Image Code neu generieren, falls er unlesbar sein sollte