NAVIGATION: Home arrow SEO Blog arrow Suchmaschinenoptimierung CMS
SEO Beratung
SEO Service und Angebot
Suchmaschinenoptimierung Kunden

Suchmaschinenoptimierung CMS

Suchmaschinenoptimierung der CMS 

Content Management Systeme (CMS) sind bei der Entwicklung und dem Aufbau neuer Webprojekte ein wahre Alternative zu einer einer reinen HTML Programmierung und zu den bekannten Webbaukasten Systeme.


Erfahrungswerte mit netobjects Fusion, einem semiprofessionellen Webbaukasten System, zeigen auf, dass dieses System nicht gerade suchmaschinenfreundlich programmiert wurde. Eine Eingriff in den HTML Code und eine HTML Optimierung ist völlig ausgeschlossen.

 

Anders sieht es bei der Suchmaschinenoptimierung natürlich mit einem programmierten HTML Quellcode aus. Der Programmierer ist in allen Dingen Herr der Lage und kann das Coding in Relation zu einer Suchmaschinenoptimierung jederzeit frei anpassen.

 

Die Content Management Systeme (CMS) Wordpress, Typo3, Joomla und andere stehen bei einer Suchmaschinenoptimierung einer reinen HTML Programmierung in Sachen Suchmaschinenoptimierung in nichts nach. Ausgangspunkt sind php Dateien, die je nach eigenen Wünschen einer Suchmaschinenoptimierung umzuprogrammieren sind. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit und einer Recherche nach den relevanten php Routinen ist der Eingriff für die Suchmaschinenoptimierung kein Hexenwerk.

 

Als einzige Schwachstelle ist die Generierung von dynamischen URLs zu nennen, die aber durch Plugins sehr leicht in den Griff zu bekommen sind. Letze Woche sorgte Google bei der Suchmaschinenoptimierung von erstellten statischen Verzeichnispfade für Entsetzen. Aus der Sichtweise von Google ist es ihnen lieber bei den CMS es bei den dynamischen URLs zu belassen. Bei den Webmastern von CMS war eine Verunsicherung zu vermerken und die durchgeführten statischen Dateipfade für die Suchmaschinenoptimierung wurden ad absordum geführt.

 

Die Google Meldung entstand überwiegend in eigener Sache, denn Google sind die 404 Fehlermeldungen schon lange ein Dorn im Auge. Bei der Umlenkung dynamischer ID´s in statische ist noch kein Fehler zu verzeichnen. Erst, wenn der Webmaster in den Plugins Routinen zu ändern beginnt, dann erzeugen die CMS neue Dateipfade. Die bei den Suchmaschinen indexierten erzeugen einen Fehlercode und neue Verzeichnispfade sind aufzunehmen.

 

Dynamische Verzeichnispfade stellen kein Problem dar, so lange sich der Webmaster an die Regeln hält. Änderungen in den Verzeichnispfaden sind bei der Suchmaschinenoptimierung stets mit einer 301 Weiterleitung zu deklarieren, d.h den Suchmaschinen wird direkt unter die Nase gerieben, der alte Inhalt ist auf der neuen Seite zu finden. 

 

 

» 1 Kommentar
1Kommentar
  2. Oktober 2008 23:06 Fluxx
Sehe ich bei der Suchmaschineoptimierung CMS auch so. Man muss nur wissen, wo man beim SEO bei den Dateien anfangen soll.
» Kommentar schreiben
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Name
Webseite
Kommentar
 verbleibende Zeichen
Captcha Image Code neu generieren, falls er unlesbar sein sollte