NAVIGATION: Home arrow SEO News arrow Google Videochat
SEO Beratung
SEO Service und Angebot
Suchmaschinenoptimierung Kunden

Google Videochat

12. November 2008

Mit Google Videochatten

Der Suchmaschinenriese greift immer stärker zur Macht. Über das E-Mail Portal Googlemail kann der User kostenlos Telefonate oder  Video-Telefonate führen. Eine logische Konsequenz aus der Geschäftspolitik der ehemaligen Garagenfirma. 

 

Seit der Gründung im September 2008 planten die Gründer Larry Page und Sergey Brinsie bereits mehr als eine Suchmaschine auf die Beine zu stellen. Sie folgten einer Vision, alle verfügbaren Informationen zu sammeln und über Internetdienste einer breiten Masse zur Verfügung zu stellen.

 

Das neue Angebot ist eine Anlehnung an den Konkurrenten Skype. Im Gegensatz zu Skype reicht ein zwei Megabyte großes Browser Plugin aus und kein zusätzliches Programm ist zu installieren.

 

Der Dienst ist auf zwei Teilnehmer beschränkt, während bei Skype Videokonferenzen möglich sind.

 

Seit langem ist Google den Datenschützern ein Dorn im Auge. Der Suchmaschinengigant sammelt Informationen und wertet diese für Werbezwecke aus. Die Organisation "Privacy International" berichtet, über Googlemail verschickte E-Mails werden systematisch durchleuchtet und hinsichtlich lukrativer Werbemöglichkeiten durchforstet.

 

Simon Davies, Director von Privacy International führt an,  Google verstößt gegen mehrere europäische Datenschutzbestimmungen. Der Konzern aus Mountain View in Kalifornien weist diese Vorwürfe zurück.

 

Der österreichische Journalist Gerald Reischl sieht in der endlosen Masse an Daten auf den Servern das Hauptproblem. In seinem Buch "Die Google Falle" kritisiert der Autor Google als den weltweit größten Herausgeber, Händler und Archivar von Informationen.

 

In dessen Augen schnürt dieser Sachverhalt Bedenken, denn es ist unter Umständen möglichen, dass Google eine Zensur der gesammelten Informationen durch Regierungen und Militärs zulasse.

 

Quelle: Bild.de


 

 

NEWS