NAVIGATION: Home arrow SEO Blog arrow Internet arrow Black Jack im Internet spielen
SEO Beratung
SEO Service und Angebot
Suchmaschinenoptimierung Kunden

Black Jack im Internet spielen

28. November 2009

Ein Boom hat begonnen...

Black Jack in seiner heutigen Spielform entstand Mitte des 19. Jahrhunderts in den USA, und entwickelte sich aus dem französischen Kartenspiel „Vingt-et-un“ („Einundzwanzig“). Aufgrund seiner einfachen Spielregeln und der Variantenvielfalt ist Black Jack im Laufe der Jahre zu einem der beliebtesten Kartenspiele in Casinos avanciert. 

 

Vor allem seit der Entstehung von Online-Casinos erfreut sich das spannende Kartenspiel großer Beliebtheit – hier lässt sich rund um die Uhr gegen die Bank oder Mitspieler aus der ganzen Welt Black Jack spielen.

 
Ziel des Spiel ist es, dem Kartenwert 21 möglichst nahe zu kommen bzw. ihn genau zu treffen – jedoch in keinem Fall zu überschreiten. Die Bildkarten zählen jeweils 10 Punkte, während die Karten von 2 bis 10 jeweils ihrem aufgedruckten Wert entsprechen. Ein Ass kann sowohl als 1 oder auch als 11 verwendet werden.

Wer mit den ersten beiden Spielkarten ein Ass sowie eine 10 in den Händen hält, hat ein so genanntes „Blackjack-Blatt“. Dieses übertrifft grundsätzlich jede andere 21, die erst mit Hinzuziehen einer dritten oder weiteren Karte erreicht wurde. Nach dem Erhalt der ersten beiden Karten steht es jedem Spieler frei, ob er eine weitere Karte aufnehmen möchte oder nicht. Die Bank muss jedoch grundsätzlich so lange ziehen, bis sie einen Kartenwertvon 17 erreicht hat. Danach ist keine Ziehung mehr möglich. 

Black Jack spielen ist spannend und erfordert Geschicklichkeit, Konzentration, Menschenkenntnis und nicht zuletzt auch eine gehörige Portion Glück. Das beliebte Kartenspiel ist eine nette Abwechslung für zwischendurch, füllte jedoch auch ganze Spielabende, ohne dass Langeweile aufkommt. 

 

 

» Keine Kommentare
» Kommentar schreiben
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Name
Webseite
Kommentar
 verbleibende Zeichen
Captcha Image Code neu generieren, falls er unlesbar sein sollte